headerbild

14. Oktober 2019

Augmented HSI vorgestellt und ausgezeichnet

Auf dem diesjährigen 27. „International EAES Congress“ in Sevilla wurden aktuelle Arbeiten zur Augmented HSI (AHSI) vorgestellt. Diese Technik kombiniert die Hyperspektrale Bildgebung mit der Zugabe von Farbstoffen um noch mehr Informationen über das Gewebe zu gewinnen.
In „Augmented Hyperspectral Imaging: A modified technology for the evaluation of tissue perfusion and integrity“ präsentierte das Team um Alexander Studier-Fischer die technischen Grundlagen und erste Ergebnisse.
„Visualization of induced reversible and persistent jejunal ischemia through hyperspectral imaging“ zeigte die Ergebnisse einer Vergleichsstudie zwischen AHSI, subjektiver Begutachtung und ICG-Fluoreszenzbildgebung um jejunale Ischämien an einem Tiermodell zu erkennen.
Für die letztgenannte Präsentation wurde Herr Studier-Fischer als eine der besten der gesamten „Gerhard Buess Technology Award Session“ ausgezeichnet. Hierzu gratulieren wir Herr Studier-Fischer ganz herzlich.