headerbild

05. Mai 2020

Hyperspektral-Imaging (HSI) – eine verlässliche Gewebedifferenzierung?

Wir freuen uns über eine neue wichtige Publikation aus Leipzig unter der Federführung von Prof. Ines Gockel, die das Thema: „Hyperspektral-Imaging (HSI) – eine verlässliche Gewebedifferenzierung?“ behandelt und im Zentralblatt für Chirurgie erschienen ist.
Darin wird anhand der vorliegenden Literatur die Frage diskutiert, ob das HSI, mit dessen Hilfe in der Viszeralchirurgie bereits erfolgreich Gewebeeigenschaften intraoperativ analysiert werden, auch eine verlässliche Gewebedifferenzierung zulässt, die mittels Machine-Learning-Verfahren/künstlicher Intelligenz ausgewertet werden kann.
Vielen Dank an das Leipziger Team für diesen aufschlussreichen Artikel, der einmal mehr zeigt, wie viel Potenzial die HSI-Technologie zu bieten hat.
Den Artikel finden Sie hier.