Der Vorstoß der HSI in die Neurochirurgie

Zur Resektion von Hirntumoren werden präoperativ MRT-Aufnahmen gemacht, um den Tumor zu lokalisieren und anschließend die Planung des chirurgischen Eingriffs vornehmen zu können.
Intraoperativ fehlen derzeit weitestgehend die Hilfsmittel den Tumor sicher zu lokalisieren. Erste Ergebnisse mit der HSI-Technologie zeigen, dass es mit dieser Methode sehr wahrscheinlich möglich sein wird den Tumor zu identifizieren. Die Arbeiten an diesem Thema werden in Kooperation mit dem Institut für Biomedizinische Technik der TU Dresden durchgeführt, welche bereits erste Veröffentlichungen dazu verfasst hat und einen kurzen Einblick auf Ihrer Homepage bietet.
 

Erste intraoperative Aufnahme während eines neurochirurgischen Eingriffs, HSI-Perfusionsdarstellung und RGB-Kamerabild, R. Mühle 2017

Erste intraoperative Aufnahme während eines neurochirurgischen Eingriffs, HSI-Perfusionsdarstellung und RGB-Kamerabild, R. Mühle 2017


 
» IBMT Dresden