15. Juli 2016

SPIN – Multiparametric Spectral Patient Imaging – Ein Kooperationsprojekt des ICCAS und der Diaspective Vision

Gemeinsam mit dem ICCAS (Innovation Center Computer Assisted Surgery), Universität Leipzig führt die Diaspective Vision das FuE-Projekt SPIN – Multiparametric Spectral Patient Imaging – Kontaktfreie, nichtinvasive Messung der Hautdurchblutung und Oberflächenfeuchtigkeit zur Beurteilung des Patientenzustands mittels hyperspektraler Bildgebung (Hyperspectral Imaging) durch.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines multiparametrischen, kontaktlosen Monitoringsystems, das mit Feuchtigkeits- und Hautdurchblutungsmessungen für die Diagnose und patientenindividuelle Verlaufsbeurteilung des Gesamtzustandes des Patienten eingesetzt werden kann.

Die Basis hierfür ist durch unserer innovatives Kamerasystem TI-CAM gegeben. Die Kamera wird im Laufe des Projektes für verschiedene medizinisch-klinische Anwendungsgebiete zu einem flexibel und sicher einsetzbaren Monitoringsystem weiterentwickelt werden. Das System wird relevante Hautdurchblutungs- und Feuchtigkeitsparameter automatisch aus den aufgenommenen Messdaten bestimmen und sie dem Anwender klinisch geeignet darstellen.

Ein zuverlässiges nichtinvasives und kontaktfreies Messsystem mit hoher Aussagekraft bezüglich der Hautdurchblutung und -feuchtigkeit hat eine hohe klinische Bedeutung mit positiver Auswirkung. Das rechtzeitige Erkennen von Zustandsverschlechterungen ermöglicht rechtzeitiges Intervenieren.

Da bisher weitergehende Monitoringaufgaben oder diagnostische Unterstützungen nur mithilfe meist invasiver Verfahren durchgeführt werden können, ist der grundsätzliche Bedarf an einem nichtinvasiven und kontaktfreien Messsystem gegeben.

ICCAS BMWI BMWI