Diaspective Vision

Wir sind die Pioniere des Medical Spectral Imaging.

Als junges Medizintechnikunternehmen ist die Diaspective Vision GmbH seit 2015 Innovationstreiber im Bereich spektraler Kameralösungen für medizinische Anwendungen.

Die Diaspective Vision entwickelt und produziert hochwertige hyperspektrale und multispektrale Kamerasysteme für den Einsatz in verschiedenen Bereichen der Medizin. Mit unseren anwendungsorientierten Produktlösungen leisten wir kompetente und flexible Unterstützung sowohl für klinische als auch präklinische Anwendungen.

Wir sind der festen Überzeugung, dass das Medical Spectral Imaging die Medizin entscheidend verändern wird. Den Anwendern werden durch unsere Produkte neue diagnoseunterstützende Möglichkeiten an die Hand geben, welche zu schnelleren und besseren Entscheidungen im klinischen Alltag beitragen können. Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht das Ziel, das Outcome für die Patienten, Kliniker und das gesamte Gesundheitssystem zu verbessern!

Von Beginn an setzt das gesamte DV-Team auf enge Kooperationen zu klinischen Partnern aus verschiedenen Fachrichtungen, um praxistaugliche und anwendungsnahe Systeme zu entwickeln.

Team

An unserem Standort Am Salzhaff beschäftigt die Diaspective Vision GmbH 30 Mitarbeiter in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualitätsmanagement, Regulatory Affairs, Produktmanagement, Produktion und Administration.

Dr. Axel Kulcke
Geschäftsführer
office@diaspective-vision.com
+49 38294 1667-60

Susanne Kohls
Assistentin der Geschäftsführung
office@diaspective-vision.com
+49 38294 1667-60

Beatrix von der Heiden
Assistentin der Geschäftsführung
office@diaspective-vision.com
+49 38294 1667-60

Amadeus Holmer
Technischer Leiter
amadeus.holmer@diaspective-vision.com
+49 38294 1667-61

Philip Wahl
Operativer Leiter
philip.wahl@diaspective-vision.com
+49 38294 153730

Dr. Kerstin Abshagen
Leitung Klinische Anwendungen & Produktmanagement
kerstin.abshagen@diaspective-vision.com
+49 38294 1667-60

Christian Becker
Leitung Produktion
christian.becker@diaspective-vision.com
+49 38294 1667-61

Stefanie Hartmann
Leitung QM & RA
stefanie.hartmann@diaspective-vision.com
+49 38294 1667-60

Sie erreichen uns unter +49 38294 1667-60 und unter office@diaspective-vision.com.

Meilensteine

Oktober 2020 Die eigenentwickelte, breitbandige LED-Beleuchtungsquelle zeigt sich als praktikabel für hyperspektrale Anwendungen. Damit ist der Grundstein für das Nachfolgeprodukt der TIVITA® Tissue, die TIVITA® 2.0, und eine eigene Beleuchtungsquelle für endoskopische Applikationen gelegt.

September 2020 Eine Studie aus Leipzig zeigt die Äquivalenz der klinischen Ergebnisse beim Einsatz von HSI und ICG.

Januar 2020 Das zweite Betriebsgebäude, die „Kegelrobbe“, wird bezogen. In zwei angesehenen Zeitschriften „Der Chirurg“ und „Der Onkologe“ erscheinen Leitartikel, die sich mit den Themen „spektrale Bildgebung“ und unserer TIVITA® beschäftigen.

Juni 2019 Die ersten miniaturisierten HSI-Kameras werden getestet, um den Weg für die endoskopischen Applikationen zu ebnen.

März 2019 Die Diaspective Vision GmbH begrüßt die Karl Storz SE § Co. KG als neuen Gesellschafter.

Januar 2018 Erste Untersuchungen in der Viszeralchirurgie lassen darauf schließen, dass Perfusionsstörungen in Teilbereichen des Darms mit der TIVITA® detektierbar sind, bevor sie von dem Arzt visuell wahrgenommen werden können.

September 2017 Die TIVITA® Tissue wird als Medizinprodukt der Klasse I zugelassen.

August 2017 Die Diaspective Vision erhält nach dem Erstaudit die Zertifizierung für das Qualitätsmanagementsystem nach 13485.

Juni 2017 Die Diaspective Vision gewinnt den Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft 2017 und wird vom Wirtschaftsminister Harry Glawe prämiert. Erstmalig konnte im Rahmen einer Studie ein großflächiges Hauttransplantat mit Gefäßanschluss dank eines stetigen Monitorings mit der TIVITA® Tissue gerettet werden. Durch diese Überwachung war es dem Arzt möglich, den richtigen Zeitpunkt für die Revision zu bestimmen, um das Transplantat am Leben zu erhalten und dem Patienten weitere Komplikationen zu ersparen.

Juli 2016 Die Diaspective Vision gewinnt den ersten Preis beim INNO AWARD 2016.

Februar 2016 Die Diaspective Vision übernimmt das gesamte operative Geschäft der SpekLED GmbH und begrüßt zwei neue Gesellschafter: die Keller Medical GmbH und die Venture Capital Fonds MV GmbH.

Juli 2015 Das erste EFRE-geförderte F&E-Projekt mit dem Titel „HyperWound-CAM“ wird in Kooperation mit der Universität Rostock und der Hochschule Wismar gestartet.

Mai 2015 Firmengründung der Diaspective Vision GmbH durch Dr. Axel Kulcke.

2013 Patentanmeldung zu einer Vorrichtung und einem Verfahren zur Aufnahme eines Hyperspektralbildes (TI-CAM).